Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) des Einzelunternehmens Melanie Keil „EXTREME sport adventures“ , nachfolgend nur noch EXTREME sport adventures genannt, als Vermittlungsplattform.

Für Rechtsgeschäfte zwischen EXTREME sport adventures und dem Kunden gelten ausschliesslich die nachfolgenden Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Kunden werden von EXTREME sport adventures nicht anerkannt.

EXTREME sport adventures als Vermittlungsplattform rechtlich selbstständiger Unternehmer vermittelt für verschiedene Veranstalter diverse Freizeit- und Sportdienstleistungen.

Der Vermittlungsvertrag mit EXTREME sport adventures kommt mit der Erteilung des Auftrags zu stande, den nach Wünschen und Ansprüchen des Kunden passenden Veranstalter vor Ort im Urlaubsgebiet zu ermitteln. Der Kunde erhält daraufhin eine Bestätigung von EXTREME sport adventures über die Anmeldung vor Ort beim jeweiligen Veranstalter. Bei verschiedenen Veranstaltern ist es möglich das eine Anzahlung an den Veranstalter vor Ort vorab zu überweisen ist, hier wird bei Kenntnis in der Bestätigung seitens EXTREME sport adventures darauf hingewiesen. Die Restzahlung ( oder Gesamtzahlung ) erfolgt meist vor Beginn der Aktivität direkt beim durchführenden Veranstalter vor Ort.

EXTREME sport adventures vermittelt und wählt die Veranstalter für die gewünschte Sportart durch eigene Erfahrung und nach eigenem Ermessen für die Kunden durch ihre angegebenen Kenntnisse, Wünsche und Ansprüche aus.

EXTREME sport adventures tritt hiermit lediglich als Vermittler und nicht als Veranstalter auf, und haftet daher nur für die ordnungsgemäße Vermittlung, nicht für die Leistung oder dessen Durchführung durch den Veranstalter. Die Haftung tritt nur dann ein, wenn EXTREME sport adventures dem Kunden einen wissentlich untüchtigen oder unfähigen Veranstalter namhaft macht.

Der Leistungsvertrag über die Durchführung der Freizeit- und Sportdienstleistung wird ausschließlich mit dem durchführenden Veranstalter geschlossen. Für die Durchführung der Freizeit- und Sportdienstleistungen gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Veranstalters vor Ort.

Bei Nichtantritt einer Aktivität seitens des Kunden, gelten die Geschäftsbedingungen sowie Stornierungsbedingungen des durchführenden Veranstalters vor Ort.

Für die Teilnahme an den verschiedenen Freizeit- und Sportleistungen wird grundsätzlich eine realistische Selbsteinschätzung was die körperlichen Voraussetzungen und die benötigten Fähigkeiten betrifft vorausgesetzt.

Die meisten Freizeit- und Sportdienstleistungen finden im Freien statt und sind somit den Wettereinflüssen (z.B. Starker Wind, schlechte Sicht, Niedrig- / Hochwasser usw.) ausgesetzt. Das kann dazu führen dass die jeweilige Aktivität nicht am bestätigten Tag durchführbar ist. Der Kunde wendet sich in diesem Fall direkt an den Veranstalter vor Ort um einen Ausweichtermin / Lösung zu finden. EXTREME sport adventures übernimmt hier keine Haftung für angefallene Kosten und Schäden seitens Reisekosten, Übernachtungskosten , Urlaub usw.

EXTREME sport adventures ist bemüht die Sportarten möglichst nah zu beschreiben, die einzelnen Abläufe können jedoch unterschiedlich sein. Die genutzten Bilder dienen lediglich zur allgemeinen Beschreibung. Verlinkungen auf einzelne Bild- und Textdaten sind nicht gestattet.

Urheberrecht: Design, Gestaltung, Bilder, Videos, Layout und Logos sowie alle Texte auf dieser Homepage sind urheberrechtlich geschützt. Es dürfen weder Vervielfältigungen noch Veränderungen ohne das Einverständnis des Urhebers vorgenommen werden. Anderenfalls wird dies strafrechtlich verfolgt.

Lohmar, Februar 2013